+ Filter
Neue Suche
Filter
Verfügbar Genauer Wortlaut Nur im Titel
E-shopSeite wird geladen...
PreiseSeite wird geladen...

E-auction 457-369672 - fme_723670 - DRITTE FRANZOSISCHE REPUBLIK Médaille, Palais du Trocadéro, Exposition Universelle

DRITTE FRANZOSISCHE REPUBLIK Médaille, Palais du Trocadéro, Exposition Universelle SS
Sie müssen angeschlossen sein und von cgb.fr genehmigt werden, um in einer E-Auktion teilzunehmen.Melden Sie sich an, um zu wetten..Die Kontobestätigungen sind innerhalb von 48 Stunden nach Ihrer Anmeldung gemacht.Warten Sie nicht bis die letzten zwei Tage vor dem Abschluss eines Verkaufs, um Ihre Registrierung abzuschließen. Klickend "BIETEN" verpflichten Sie sich vertraglich, diesen Artikel zu kaufen und Sie nehmen ohne Reserve die allgemeinen Verkaufsbedingungen für den e-auctions zu cgb.fr an. Der Verkauf wird an der Zeit auf der Übersichtsseite angezeigt geschlossen werden. Angebote, die nach der Schließung Zeit empfangen sind, werden nicht gültig. Bitte beachten Sie, dass die Fristen für die Einreichung Ihres Angebots auf unsere Server können variieren und es kann zur Ablehnung Ihres Angebots entstehen, wenn es in den letzten Sekunden des Verkaufs gesendet wird. Die Angebote sollen mit ganzer Zahl ausgeführt sein, Sie können Kommas oder des Punktes in Ihrem Angebot nicht erfassen. Bei Fragen klicken Sie hier, um einen Blick auf die FAQ E-Auktionen.

KEINE ANSCHAFFUNGSKOSTEN FÜR DIE KÄUFER.
Schätzung : 55 €
Preis : 30 €
Höchstgebot : 30 €
Verkaufsende : 17 Januar 2022 18:35:30
Bieter : 8 Bieter
Type : Médaille, Palais du Trocadéro, Exposition Universelle
Datum: 1878
Name der Münzstätte / Stadt : 75 - Paris
Metall : Bronze
Durchmesser : 50,5 mm
Graveur OUDINÉ Eugène-André (1810-1887) / DUBOIS Alphée (1831-1905)
Gewicht : 59,79 g.
Rand lisse + abeille BRONZE
Punze : Abeille (1860 - 1880)
Kommentare zum Erhaltungszustand:
Patine hétérogène avec des taches noires. Traces d’oxydation. Présence de quelques coups et rayures

Vorderseite


Titulatur der Vorderseite RÉPUBLIQUE - * FRANÇAISE.
Beschreibung Vorderseite Tête de la République à gauche en Cérès, déesse des moissons, portant un collier de perles, un double chignon et une couronne composite de blé, fleurs, olivier et olives, chêne et glands, nouée par un ruban descendant sur le cou et passant sur le front où est inscrit le mot CONCORDE ; sous la tranche du cou le long du listel OUDINÉ.

Rückseite


Titulatur der Rückseite EXPOSITION UNIVERSELLE / PARIS 1878 // PALAIS DU TROCADERO / ADMIN.ON DES MONNAIES / ET MÉDAILLES.
Beschreibung Rückseite Vue du palais du Trocadéro, avec ses escaliers monumentaux et ses jardins ; signé : ALPHEE DUBOIS.

Kommentare


Le palais du Trocadéro était une construction de la seconde moitié du XIXe siècle de tendance éclectique, d'inspirations mauresque et néo-byzantine situé dans le 16e arrondissement de Paris, sur la colline de Chaillot, entre la place du Trocadéro et les jardins du même nom. Il était composé d'une salle de spectacle de 4 600 places prolongée de chaque côté par deux ailes courbées, accueillant chacune un musée (le musée des Monuments français et le musée d'ethnographie) et des salles de conférences.
Construit à l'occasion de l'exposition universelle de 1878, il n'était pas destiné à survivre à l'événement ; si le bâtiment est finalement conservé pendant une soixantaine d'années, il est l'objet de nombreuses critiques concernant son style architectural, son progressif délabrement et la mauvaise acoustique de la grande salle, rapidement désertée par les orchestres. Il est démantelé en 1935 pour l'exposition spécialisée de 1937, afin de laisser la place à une nouvelle construction, le palais de Chaillot.

Eugène-André Oudiné, né à Paris le 1er janvier 1810, mort à Paris le 12 avril 1887, est un sculpteur, graveur et médailleur français. Eugène-André Oudiné a été l'élève de André Galle (1761 - 1844), de Louis Petitot (1794 - 1862) et de Jean-Auguste-Dominique Ingres (1780 - 1867). Il reçoit le premier grand prix de Rome de gravure en médailles en 18311. Il est l'auteur de plusieurs monnaies dont la pièce de 5 francs 1849 et 1850 en argent à la tête de Cérès de la Seconde République qui remplace l'écu au type Dupré de 1848. De 1837 à 1887 il fut le graveur officiel du Ministère des Finances. Il a également dessiné et gravé les timbres-télégraphe ainsi que les timbres pour journaux émis en 1868. Ses créations concernent également les timbres fiscaux : " Aigle de face " des timbres de dimension, " Aigle de trois-quart " des articles d'argent et des récépissés de chemins de fer, type " Chiffres " des timbres d'affiches, de connaissements, de copies, de quittances et type " Groupe allégorique " qui va servir pour les timbres fiscaux d'effets de commerce entre 1874 et 1885.

Alphée Dubois est un artiste peintre, dessinateur de timbres et graveur médailleur, né le 17 janvier 1831 à Paris et mort en septembre 1905 à Clamart..

Historischer Hintergrund


DRITTE REPUBLIK

(4/09/1870-10/07/1940)

Die Nachricht von der Kapitulation von Sedan bewirkt, dass die Revolution vom 4. September 1870 in Paris. Im Hotel de Ville ausgerufen, hat die Republik eine provisorische Regierung rief die Regierung der nationalen Verteidigung. Links von Aufstand der Kommune und rechts von den Monarchisten bedroht, hatte einen schwierigen Start das neue Regime. Geschäftsführer in der ersten Phase (Februar 1871), ist für die Reorganisation Thiers das Land vor der Entscheidung über die Form der Regierung verantwortlich. Er wurde Präsident im August 1871 und trotz der Trennwirkung des Gebietes, auf seinen Posten März 1873 gegen die royalistische Opposition verlassen. Es wird dann durch MacMahon günstig für die Wiederherstellung der Monarchie ersetzt, aber es wird nicht nach der Flaggenfrage wiederhergestellt. Das Gesetz von den sieben wird dann im November 1873 eingeführt und im Jahr 1875 wurden die grundlegenden Gesetze, die Verfassung der Dritten Republik dienen gewählt. Parlamentarischen System, wird es durch das Übergewicht der Legislative über die Exekutive gekennzeichnet. Anticlerical, macht die Dritte Republik frei, säkularen und Schulpflicht, sondern setzte die Kolonialpolitik für seine wirtschaftlichen, strategischen und moralischen Ambitionen. Die Trennung von Staat und Kirche wurde im Jahre 1905 übergeben. Die Idee der Rache an Deutschland und ein wichtiger Nationalismus sind das Herzstück des Boulanger-Krise, den Panama-Skandal und die Dreyfus-Affäre Jahren 1886-1899, während der Außenpolitik ist besonders in Marokko sehr aktiv und das Wettrüsten entwickelt. Der Erste Weltkrieg ist teuer, Frankreich, die bis 1920 oder 1928 mit den Franken "Poincaré" steigt auf der Währung. Die Krise von 1929 ist bis 1932 fühlte sich aber dauerte bis 1939, in dem der Minister Instabilität ist sehr wichtig,. Schwankend im Jahre 1934, ist die Dritte Republik eine neue Zementanlage mit Antifaschismus, der den Aufstieg der Volksfront im Jahr 1936 ermöglicht. Aber gelähmten Gesicht Deutschland wird Frankreich dann stecken in einer "Sitzkrieg" und wissen, eine der größten Niederlagen ihrer Geschichte im Juni 1940. Nationalversammlung tagte in Vichy 10. Juli 1940, Chambers, jedoch im Jahr 1936 gewählt wurde, stimmten alle Vollmachten, um Pétain in einer Art kollektiven Selbstmord von 569 Ja-Stimmen, 80 Nein-Stimmen und 18 Enthaltungen.

cgb.fr uses cookies to guarantee a better user experience and to carry out statistics of visits.
To remove the banner, you must accept or refuse their use by clicking on the corresponding buttons.

x
Would you like to visit our site in English? https://www.cgbfr.com