+ Filter
Neue Suche
Filter
Verfügbar Genauer Wortlaut Nur im Titel
E-shopSeite wird geladen...
ErhaltungsgradeSeite wird geladen...
PreiseSeite wird geladen...

bgr_775719 - SASSANIEN - SASANIDISCHES KÖNIGREICH - SHAPUR II Drachme

SASSANIEN - SASANIDISCHES KÖNIGREICH - SHAPUR II Drachme fVZ/VZ
150.00 €
Menge
In den WarenkorbIn den Warenkorb
Type : Drachme
Datum: c. 309-379
Name der Münzstätte / Stadt : Atelier indéterminé
Metall : Silber
Durchmesser : 29 mm
Stempelstellung : 3 h.
Gewicht : 4,19 g.
Seltenheitsgrad : R1
Kommentare zum Erhaltungszustand:
Flan large, centré des deux côtés. Superbe revers. Patine grise
N° im Nachschlagewerk :

Vorderseite


Titulatur der Vorderseite LÉGENDE EN PEHLVI.
Beschreibung Vorderseite Buste de Sapor II (Chapour) à droite, coiffé de sa couronne.
Übersetzung der Vorderseite (Adorateur de Mazda, le divin Shapur, Roi des Rois d’Iran qui est issu des Dieux).

Rückseite


Titulatur der Rückseite LÉGENDE EN PEHLVI.
Beschreibung Rückseite Buste de Sapor II (Shapur) au-dessus du pyrée (autel du feu) ; les flammes s’élèvent au-dessus de la table, soutenue par un pilier central, des rubans pendent à l’extérieur ; sur la colonne le mot (juste) ; de chaque côté de l’autel, un servant.
Übersetzung der Rückseite (Le feu de Shapur).

Historischer Hintergrund


SASSANIEN - SASANIDISCHES KÖNIGREICH - SHAPUR II

(309-379)

Sapor II. ist der Enkel von Narses (293-302), dem unglücklichen Gegner von Diokletian und Galerius. Er ist der jüngste Sohn von Hormazd II. (303–309) und der Bruder von Ardashir II. (379–383), der sein Nachfolger werden wird. Die Regierungszeit von Sapor II. ist mit fast siebzig Jahren eine der längsten in der Geschichte der Sassaniden. Er musste mit unterschiedlichem Erfolg gegen die Römer kämpfen, von Konstantin I. bis Valentinian I. Er muss Hanniballien als König von Armenien anerkennen (335). Doch nach dem katastrophalen Feldzug Juliens II., bei dem dieser starb (363), muss sein Nachfolger Jovian einen vorteilhaften Waffenstillstand für die Sassaniden unterzeichnen. Im Osten konfrontiert er die Kushans, die seine Vasallen werden. Unter seiner Herrschaft kam es erneut zu Verfolgungen gegen Juden und Christen.

cgb.fr uses cookies to guarantee a better user experience and to carry out statistics of visits.
To remove the banner, you must accept or refuse their use by clicking on the corresponding buttons.

x
Would you like to visit our site in English? https://www.cgbfr.com