+ Filter
Neue Suche
Filter
Verfügbar Genauer Wortlaut Nur im Titel
E-shopSeite wird geladen...
PreiseSeite wird geladen...

fjt_072921 - NORMANDIE (NOBLESSE ET VILLES DE...) Anne-Hilarion de Cotentin, comte de Tourville 1700

NORMANDIE (NOBLESSE ET VILLES DE...) Anne-Hilarion de Cotentin, comte de Tourville fSS
235.00 €
Menge
In den WarenkorbIn den Warenkorb
Type : Anne-Hilarion de Cotentin, comte de Tourville
Datum: 1700
Metall : Silber
Durchmesser : 29 mm
Stempelstellung : 6 h.
Gewicht : 9,77 g.
Rand lisse
Seltenheitsgrad : R2
Kommentare zum Erhaltungszustand:
Légère faiblesse au centre du revers sinon un bel exemplaire bien centré avec une usure régulière de circulation et une patine grise légère
N° im Nachschlagewerk :

Vorderseite


Beschreibung Vorderseite Écu couronné aux armes du maréchal de Tourville sur un cartouche et posé sur deux ancres et deux bâtons de maréchal en sautoir.

Rückseite


Titulatur der Rückseite IETTON/ DE MONSIEUR/ LE MARECHAL/ DE/ TOURVILLE/ 1700.
Beschreibung Rückseite Inscription en six lignes.

Kommentare


Anne-Hilarion de Cotentin, comte de Tourville est amiral et maréchal de France, né à Paris en 1642, dans une famille d’origine normande. Il fait ses premières armes à 17 ans sur une frégate de l’ordre de Malte dont il est chevalier depuis l’âge de 15 ans et entre en 1667 dans la marine royale comme capitaine de vaisseau. Il est alors de toutes les grandes affaires maritimes et travaille sous les ordres de Duquesne en 1676. De 1688 à 1701, il est le grand chef de la marine royale. En 1690, il commande le Soleil-Royal et remporte la victoire de Bézeviers (Beachy head) à la suite de laquelle on lui reprochera son manque d’exploitation de la victoire. En 1692, il remporte la victoire de Barfleur avec 45 vaisseaux contre 99. Maréchal de France en 1693, il est en repos après la paix de Ryswick et meurt à Paris en 1701. Il porte de gueules, à un senextrochère portant une épée, la pointe en haut, surmonté d'un casque à cimier.

Historischer Hintergrund


Normandie (NOBLESSE UND GEMEINDEN ...)

Normandie umfasst sowohl die Region Haute-Normandie Rouen und um das Tal der Seine und andere Basse-Normandie um Caen und der Cotentin Auge. Seit der Altsteinzeit bewohnt, das Tal der Seine ist eine wichtige Handelsroute und Obdach, und dann von verschiedenen keltischen Völkern besetzt als die Caletes Veliocasses oder Aulerci Eburovices. Roman, dann geht es in das Reich des Syagrius, bevor sie von den Franken von 486 besetzt. Von den Einfällen der Normannen verwüstet ist die Region durch ihre Karl der Einfältige erkannt. Die Herzöge der Normandie wurden dann Verbündete der ersten Kapetinger und sind im elften Jahrhundert bis in die Spitze eines Staates zu den reichsten und am besten organisierte administrativ Europa zeigt auch, dass die Expansion in Süditalien und England. In der Französisch Monarchie, Normandie Pflegeeinrichtungen, zum Beispiel die Wartung der Staatskasse, oder Gewohnheitsrecht, wie in "Grand Übliche" kodifiziert. Während der Religionskriege Tief betroffen, sah Normandie seine letzten Spuren der Unabhängigkeit verschwinden im siebzehnten Jahrhundert nach den Revolten der "Barfuß". Die Textilindustrie wurde unter Colbert begünstigt, die neue Impulse für die wirtschaftliche Normandie gab.

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung von cgbfr.de stimmen Sie unserer Verwendung von zu.

x
Would you like to visit our site in English? www.cgbfr.com