+ Filter
Neue Suche
Filter
Verfügbar Genauer Wortlaut Nur im Titel
E-shopSeite wird geladen...
ErhaltungsgradeSeite wird geladen...
PreiseSeite wird geladen...

bgr_673976 - LUKANIEN - METAPONT Nomos ou statère

LUKANIEN - METAPONT Nomos ou statère S
280.00 €
Menge
In den WarenkorbIn den Warenkorb
Type : Nomos ou statère
Datum: c. 430-400 AC.
Name der Münzstätte / Stadt : Lucanie, Métaponte
Metall : Silber
Durchmesser : 20,5 mm
Stempelstellung : 3 h.
Gewicht : 7,72 g.
Seltenheitsgrad : R3
Kommentare zum Erhaltungszustand:
Flan court, centré. Usure importante mais régulière. Patine grise
N° im Nachschlagewerk :
Pedigree :
Exemplaire de la collection Aymé Cornu

Vorderseite


Beschreibung Vorderseite Tête de Koré à droite, coiffée de l’ampyx avec collier et boucles d’oreille ; derrière la tête monogramme (A).

Rückseite


Beschreibung Rückseite Épi de blé sur sa tige.
Legende des Reverses : META.
Übersetzung der Rückseite (Métaponte).

Historischer Hintergrund


LUKANIEN - METAPONT

(470-350 v. Chr.)

Metaponte, eine achäische Kolonie im Golf von Taranto, soll 773 v. Chr. gegründet worden sein. Zunächst verbündete sie sich mit den Sybariten und den Krotoniern und nahm dann die Gebiete von Siris in Besitz. Nach der Zerstörung von Sybaris durch Kroton im Jahr 510 v. Chr. hieß die Stadt Pythagoras willkommen. Bis zum Ende der Punischen Kriege spielte es eine wichtige Rolle. Diese Münze wurde im Jahr 334 v. Chr. geprägt, zur Zeit des Eingreifens von Alexander dem Moloss, dem Schwager Alexanders des Großen, der von den Tarentinern zum Kampf gegen die Stämme Süditaliens berufen wurde. Alexander eröffnet eine Werkstatt in Métaponte. Er starb in der Schlacht von Pandosia im Jahr 330 v. Chr. im Kampf gegen die Lukaner und Bruttianer.

cgb.fr uses cookies to guarantee a better user experience and to carry out statistics of visits.
To remove the banner, you must accept or refuse their use by clicking on the corresponding buttons.

x
Would you like to visit our site in English? https://www.cgbfr.com