Your browser does not support JavaScript!
+ Filter
Neue Suche
Filter
Verfügbar Genauer Wortlaut Nur im Titel
E-shopSeite wird geladen...
PreiseSeite wird geladen...

Live auction - fme_518317 - LUDWIG XVIII Médaille pour l’industrie, remise à Amand-Samson Bosquillon

LUDWIG XVIII Médaille pour l’industrie, remise à Amand-Samson Bosquillon VZ
Sie müssen angeschlossen sein und von cgb.fr genehmigt werden, um in einer E-Auktion teilzunehmen.Melden Sie sich an, um zu wetten..Die Kontobestätigungen sind innerhalb von 48 Stunden nach Ihrer Anmeldung gemacht.Warten Sie nicht bis die letzten zwei Tage vor dem Abschluss eines Verkaufs, um Ihre Registrierung abzuschließen. Klickend "BIETEN" verpflichten Sie sich vertraglich, diesen Artikel zu kaufen und Sie nehmen ohne Reserve die allgemeinen Verkaufsbedingungen für den live auctions zu cgb.fr an. Der Verkauf wird an der Zeit auf der Übersichtsseite angezeigt geschlossen werden. Angebote, die nach der Schließung Zeit empfangen sind, werden nicht gültig. Bitte beachten Sie, dass die Fristen für die Einreichung Ihres Angebots auf unsere Server können variieren und es kann zur Ablehnung Ihres Angebots entstehen, wenn es in den letzten Sekunden des Verkaufs gesendet wird. Die Angebote sollen mit ganzer Zahl ausgeführt sein, Sie können Kommas oder des Punktes in Ihrem Angebot nicht erfassen. Bei Fragen klicken Sie hier, um einen Blick auf die FAQ Live-Auktionen.

Alle Gewinngebote unterliegen einem Aufschlag von 12 % für Verkaufskosten.
Type : Médaille pour l’industrie, remise à Amand-Samson Bosquillon
Datum: 1823
Name der Münzstätte / Stadt : 75 - Paris
Metall : Gold
Durchmesser : 56 mm
Graveur GAYRARD Raymond (1777-1858) / CAQUÉ Armand Auguste (1795-1881)
Gewicht : 136,7 g.
Rand inscrite : AMAND SAMSON BOSQUILLON, FABRICANT DE CACHEMIRES A PARIS. LA REÇUE DE LA MAIN DU ROI LE 23 OCTOBRE 1823.
Kommentare zum Erhaltungszustand:
Cette médaille présente de très beaux reliefs malgré des traces de nettoyage dans les champs (hairlines). Petites marques d’usure sur certains points hauts. Présence de coups et rayures
Pedigree :
Exemplaire provenant de la collection R.P.

Vorderseite


Titulatur der Vorderseite LOUIS XVIII - ROI DE FRANCE.
Beschreibung Vorderseite Tête de Louis XVIII à droite, signé : GAYRARD F..

Rückseite


Titulatur der Rückseite ENCOURAGEMENTS ET RÉCOMPENSES - À L’INDUSTRIE // MDCCCXXIII.
Beschreibung Rückseite La France couronnée et l'Industrie avec ses attributs en arrière plan, signé sur la plinthe : REFAIT PAR CAQUE et à l’exergue : DEPUYMAURIN. D..

Kommentare


Cette médaille fut remise des mains du roi Louis XVIII à Amand-Samson Bosquillon de Marigny le 25 octobre 1823 pour l’encourager dans sa fabrication de cachemires à Paris. Bosquillon, baptisé le 15 novembre 1779 à Clermont dans l’Oise, est le fils de Jacques Louis Bosquillon de Marigny, avocat en parlement et conseiller du roi, et Angélique Parmentier de la Motte. Toujours vivant en 1848, l’inventaire après décès de sa femme, Claudine Lupin, indiquait qu’il habitait Montmartre au numéro 6 de la rue des Rosiers.
Concernant son parcours professionnel et d’après le “Rapport du jury central sur les produits de l'industrie française exposés en 1834” établi par le Baron Charles Dupin, le nom d’Amand-Samson Bosquillon “se rattache avec honneur à la création du châle de cachemire en France. Sans jamais ralentir son zèle, il a provoqué, encouragé tous les perfectionnements, les a fait mettre en pratique, et par là s’est maintenu toujours à la hauteur des progrès. Il exploite avec succès tous les genres de châles qui caractérisent la fabrique de Paris; il occupe le premier rang par l’importance de ses productions et l’étendue de son commerce à l’intérieur ainsi qu’à l’étranger. La médaille d’or qu’il obtint en 1823 [cette médaille] lui fut rappelée en 1827, le jury la confirme en 1834.” Il est également connu pour avoir apporté des perfectionnements à la machine Jacquart. Un certificat de demande de brevet d’invention et perfectionnement a été déposé en 1840.
Ce revers est initialement réalisé par B. Duvivier, vers 1797-1798, avec à l’exergue la légende “AUX ARTS UTILES / REP. FR.”, d’où la mention sur la ligne d’exergue “ REFAIT PAR CAQUÉ” et sous le millésime “DE PUYMAURIN. D.”.

Historischer Hintergrund


LOUIS XVIII

(06/04/1814-16/09/1824

(6/04/1814-20/03/1815 et 8/07/1815-16/09/1824)

Louis Stanislas Xavier wurde in Versailles im Jahre 1755 aus der Vereinigung des Dauphin Louis (Sohn von Louis XV) und Marie-Josephe Louise von Savoyen geboren. Er zunächst den Titel eines Grafen der Provence erhalten und heißt Monsieur, als sein älterer Bruder, Louis XVI, König wurde im Jahre 1774. Louise Marie Josephine von Savoyen im Jahre 1771 verheiratet, hat er keine Kinder. Oft im Gegensatz zu dem Gericht, es nicht zu verurteilen, in der ersten Instanz, die Bewegung von 1789, aber der Lauf der Dinge entscheidet, nach Paris mit seiner Frau am Tag der Flucht von Louis XVI in Varennes zu verlassen, aber andere Weise. Flüchtlings in Koblenz mit seinem Bruder, dem Grafen von Artois, nahm er den Titel des Regenten nach der Hinrichtung von Ludwig XVI und dann den Tod seines Neffen Louis XVII, der König. Er fing an, auf die Wiederherstellung trotz der geringen Relief es hat und muss sich ändern, mehrere Male vor den nationalen Siege der Revolution und Napoleon arbeiten. Mit dem ersten Kaiserreichs, scheint die Ursache monarchischen hoffnungslos und Louis XVIII nach England in einer Zeit des Exils und der Finanz Beschwerden. In den ersten Niederlagen Napoleons I., nahm Louis XVIII diplomatischen Aktivitäten, die auf Initiative von Talleyrand und mit der englischen Unterstützung, erlaubt es ihm, nach Frankreich Mai 1814 zurück. Gezwungen, während der Hundert Tage, Louis XVIII nach Gent zu fliehen, an der zweiten Restauration, versuchen, die gleiche Politik der Versöhnung durchzuführen, wie in seiner ersten Rückkehr nach Frankreich definiert. Nach dem White Terror (Ausführung der Marschall Ney), entspannt sich das Regime und schläft ein. Herzog Decazes ersetzt Richelieu von 1818. Trotz der royalistischen Druck, Louis XVIII unterstützt nachdrücklich die gemäßigte Politik in den ersten Jahren Decazes. Frankreich ist nach dem Kongress von Aix-la-Chapelle in der Gemeinschaft der Nationen reintegriert. Die Besatzungstruppen verlassen Frankreich. Das Zensurgesetz ist im Jahr 1819 entspannt. Dieses Jahr, dieses Géricault, Floß der Medusa. Die Appeasement-Politik geht weiter nach der Ermordung des Herzogs von Berry 13. Februar 1820 von Louvel. Durch die Reaktion der Ultras nach dem Mord überwältigt, trat Decazes am 20. Februar und der Herzog von Richelieu wird daran erinnert, Kennzeichnung der Triumph der bis zum Ende der Regierungszeit und die Herrschaft folgenden. Das Wunderkind, Henri, Herzog von Bordeaux, posthume Sohn von Charles Herzog von Berry und Marie-Caroline de Bourbon, geboren 29. September 1820. Napoleon starb auf St. Helena 5. Mai 1821. Villèle ersetzt Richelieu 14. Dezember 1821. Die Herrschaft wird von der spanischen Expedition durch den Herzog von Angouleme befohlen, organisiert, um Ferdinand VII. wieder herzustellen, von liberalen angetrieben markiert. Die Französisch nehmen Madrid 23. Mai Fort Trocadero 31. August und 30. September 1823 Cadiz. Louis XVIII, Kranken und Schwachen (Gicht), gestorben 16. September 1824. Er befindet sich in Saint-Denis am 23. September begraben.

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung von cgbfr.de stimmen Sie unserer Verwendung von zu.

x
Voulez-vous visiter notre site en Français www.cgb.fr