CGB NUMISMATICS PARIS REOPENED ITS PARISIAN COUNTER TO THE PUBLIC ON MAY 11TH.
+ Filter
Neue Suche
Filter
Verfügbar Genauer Wortlaut Nur im Titel
E-shopSeite wird geladen...
PreiseSeite wird geladen...

bca_436537 - LUDWIG DER FROMME Obole à la légende chrétienne

LUDWIG DER FROMME Obole à la légende chrétienne fVZ
1 500.00 €
Menge
In den WarenkorbIn den Warenkorb
Type : Obole à la légende chrétienne
Datum: c. 822-840
Datum: n.d.
Name der Münzstätte / Stadt : Atelier indéterminé
Metall : Silber
Durchmesser : 15,5 mm
Stempelstellung : 11 h.
Gewicht : 0,70 g.
Seltenheitsgrad : R3
Kommentare zum Erhaltungszustand:
Cette obole est frappée sur un flan large et légèrement irrégulier. Exemplaire recouvert d’une patine grise présentant d’assez hauts reliefs
N° im Nachschlagewerk :
G.- - Prou.- - MG.- - N.-

Vorderseite


Titulatur der Vorderseite + LDVCS IMP.
Beschreibung Vorderseite Croix.
Übersetzung der Vorderseite (Louis empereur).

Rückseite


Titulatur der Rückseite ICANA RELCIO.
Beschreibung Rückseite Temple tétrastyle avec un fronton triangulaire sommé d'une croisette, une croix au centre posée sur un degrés.
Übersetzung der Rückseite (Religion chrétienne).

Kommentare


Cette obole, ne présentant pas de besant en cantonnement de la croix du droit, peut correspondre au très rare denier sans cantonnement attribué par Georges Depeyrot (n° 1201) à Louis l’Aveugle, roi de Provence (890-929).

Historischer Hintergrund


LOUIS I. Die Pfähle ODER Debonnaire

(25/01/814-20/06/840)

Louis, der der König von Aquitanien von 781 war, wurde Kaiser ohne Probleme auf den Tod seines Vaters im Jahr 814, einzige überlebende legitime Sohn. Im ersten Teil seiner Regierung bis zum Jahr 829, setzte er die Arbeit seines Vaters und Minze. Die Geburt der zweiten Ehe von Charles in 823 Judith von Bayern wird sein anderer Sohn, Lothar, Pippin und Ludwig zu bringen, gegen ihn revoltieren. Er wurde zweimal in 830 und 833 entthront und das Reich blieb bis zu seinem Tod im Jahre 840 aufgeteilten.

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung von cgbfr.de stimmen Sie unserer Verwendung von zu.

x
Would you like to visit our site in English? www.cgbfr.com