DELIVERY INFORMATION: ORDERS OF OVER €100 ARE DISPATCHED VIA DHL ON MONDAYS / TUESDAYS / THURSDAYS
+ Filter
Neue Suche
Filter
Verfügbar Genauer Wortlaut Nur im Titel
E-shopSeite wird geladen...
PreiseSeite wird geladen...

E-auction 345-259533 - GALLIEN - BELGICA - LINGONES (Region die Langres) Potin OYINDIA à la tête janiforme

GALLIEN - BELGICA - LINGONES (Region die Langres) Potin OYINDIA à la tête janiforme SS
Sie müssen angeschlossen sein und von cgb.fr genehmigt werden, um in einer E-Auktion teilzunehmen.Melden Sie sich an, um zu wetten..Die Kontobestätigungen sind innerhalb von 48 Stunden nach Ihrer Anmeldung gemacht.Warten Sie nicht bis die letzten zwei Tage vor dem Abschluss eines Verkaufs, um Ihre Registrierung abzuschließen. Klickend "BIETEN" verpflichten Sie sich vertraglich, diesen Artikel zu kaufen und Sie nehmen ohne Reserve die allgemeinen Verkaufsbedingungen für den e-auctions zu cgb.fr an. Der Verkauf wird an der Zeit auf der Übersichtsseite angezeigt geschlossen werden. Angebote, die nach der Schließung Zeit empfangen sind, werden nicht gültig. Bitte beachten Sie, dass die Fristen für die Einreichung Ihres Angebots auf unsere Server können variieren und es kann zur Ablehnung Ihres Angebots entstehen, wenn es in den letzten Sekunden des Verkaufs gesendet wird. Die Angebote sollen mit ganzer Zahl ausgeführt sein, Sie können Kommas oder des Punktes in Ihrem Angebot nicht erfassen. Bei Fragen klicken Sie hier, um einen Blick auf die FAQ E-Auktionen.

KEINE ANSCHAFFUNGSKOSTEN FÜR DIE KÄUFER.
Schätzung : 70 €
Preis : 21 €
Höchstgebot : 25 €
Verkaufsende : 25 November 2019 14:04:00
Bieter : 6 Bieter
Type : Potin OYINDIA à la tête janiforme
Datum: c. 80-50 AC.
Metall : Potin (Kupfer-Zinn-Blei)
Durchmesser : 18,5 mm
Gewicht : 3,03 g.
Kommentare zum Erhaltungszustand:
Bel exemplaire présentant un joli droit et une belle patine vert foncé
N° im Nachschlagewerk :

Vorderseite


Titulatur der Vorderseite ANÉPIGRAPHE.
Beschreibung Vorderseite Deux visages en tête-bêche à droite, de part et d’autre d’un bandeau vertical.

Rückseite


Titulatur der Rückseite OYIN/DIA.
Beschreibung Rückseite Sanglier enseigne à gauche surmontant la légende.

Kommentare


L'épigraphie du revers est très variée sur ces potins ; d'une légende OYINDIA complètement lisible à un dessin géométrique sans aucune lecture possible.
L'attribution aux Lingons est certaine et confirmée en dernier lieu par Brigitte Fischer dans le recueil des inscriptions gauloises. Ces potins avaient été précédemment attribués aux Éduens ou aux Leuques. Nous n'avons pas d'information sur la transcription du nom (Vindia). La carte de répartition des trouvailles est très importante couvrant le quart nord-est de la France avec les départements de la Meurthe-et-Moselle, la Meuse, la Moselle, les Vosges, la Haute-Marne, l'Aube et la Haute-Saône, mais dépasse largement cette aire de circulation. Des potins ont été découverts aussi bien en Suisse que dans l'Oise ou l'Aisne.

Historischer Hintergrund


Lingonen (Region Langres)

(Zweite - ersten Jahrhundert v. Chr.)

Lingons das Gebiet war riesig, beiderseits der aktuellen Departement Haute-Marne und ein Teil der Côte d'Or, Yonne und Aube. Ihre Hauptstadt wurde in Langres entfernt. Sie wurden von der Séquanes Mandubii, Leuques, der Remi, die Suessionen und den Senons Aedui umgeben. Es war eine der größten civitas von Gallien. Langres, die ihren Namen behalten scheint eine ihrer oppida gewesen. Verbündete der Römer, haben sie nicht in den Krieg zu beteiligen. Die Helvetier, in den Ruhestand gehen nach der Niederlage von Bibracte, überquerte die lingon Territorium. Und in 52 v. Chr., werden sie nicht gesendet Emissäre nicht associèrent ist zu revoltieren und sich nicht in der Entlastungs Armee teilnehmen geschickt, um Vercingetorix. Im Gegensatz dazu ist in 51 BC, sofern sie ein Kontingent von Kavallerie an die Römer zu Bellovaker und Belgier zu kämpfen. Sie blieben treu dem römischen Bündnis. Sie werden mehrmals in Cäsars Kommentaren erwähnt. Caesar (Bg. I, 26, 40 IV, 10 VI, 44 VII, 9, 63, 66, VIII, 11). Kruta: 21 111, 184, 187, 201, 251.

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung von cgbfr.de stimmen Sie unserer Verwendung von zu.

x
Would you like to visit our site in English? www.cgbfr.com