DELIVERY INFORMATION: ORDERS OF OVER €100 ARE DISPATCHED VIA DHL ON MONDAYS / TUESDAYS / THURSDAYS
+ Filter
Neue Suche
Filter
Verfügbar Genauer Wortlaut Nur im Titel
E-shopSeite wird geladen...
PreiseSeite wird geladen...

brm_231287 - LICINIUS I Follis ou nummus

LICINIUS I Follis ou nummus fVZ/SS
65.00 €
Menge
In den WarenkorbIn den Warenkorb
Type : Follis ou nummus
Datum: 313
Name der Münzstätte / Stadt : Siscia
Metall : Kupfer
Durchmesser : 23 mm
Stempelstellung : 6 h.
Gewicht : 2,66 g.
Officine: 5e
Kommentare zum Erhaltungszustand:
Exemplaire sur un flan très mince et large, bien centré des deux côtés. Beau portrait inhabituel de Licinius Ier. Frappe un peu molle et brouillée au revers. Jolie patine vert olive foncé
N° im Nachschlagewerk :

Vorderseite


Titulatur der Vorderseite IMP LIC LICINIVS P F AVG.
Beschreibung Vorderseite Buste lauré, drapé et cuirassé de Licinius Ier à droite, vu de trois quarts en avant (A*).
Übersetzung der Vorderseite "Imperator Licinianus Licinius Pius Felix Augustus", (L'empereur Licinianus Licinius pieux heureux auguste).

Rückseite


Titulatur der Rückseite IOVI CONS-ERVATORI AVGG NN/ -|E // SIS.
Beschreibung Rückseite Jupiter nicéphore nu, debout à gauche, le manteau sur l'épaule, tenant un globe nicéphore de la main droite et un sceptre long de la gauche ; un aigle dans le champ à gauche, tournant la tête à droite.
Übersetzung der Rückseite “Iovi Conservatori Augustorum Nostrorum”, (À Jupiter protecteur de nos augustes).

Kommentare


Poids extrêmement léger. Rubans de type 3. Ptéryges invisibles sous le paludamentum.
Ce type est fabriqué avant la réforme de 313 qui abaissa le poids du follis au 1/96e de livre (3,38 g). Avant cette date, les bronzes étaient taillés au 1/72e de livre (4,51 g) ou au 1/84e de livre (3,87 g). Ce type de bronze est frappé avant la mort de Maximin II. L’année 313 verrait une triple abaissement du nummus passant successivement du 1/72 L (4,51 g) au 1/84 L (3,87 g), enfin au 1/96 L (3,38 g).

Historischer Hintergrund


Ich LICINIUS

(11/08/308-09/324) Valerius Licinianus Licinius

Licinius wurde ich ausgerufen August direkt nach der Konferenz Carnuntum 11. November 308. Im Jahre 313, nach dem Edikt von Mailand, heiratete er die Halbschwester von Konstantin, Constantia. 316 fand die erste Krieg zwischen Konstantin und Licinius, die mit dem Tod des Valens und der Unterzeichnung eines Friedens zwischen den beiden August beendet. Crispus, Konstantin II. und Licinius II: April 1 317 wurden drei Caesars erstellt. Ein zweiter Krieg zwischen Konstantin und Licinius 321, die in der entscheidenden Niederlage der Chrysopolis 324 und der Ablagerung von Licinius, der, bevor er im folgenden Jahr ausgeführt in Thessaloniki verbannt wurde beendet.

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung von cgbfr.de stimmen Sie unserer Verwendung von zu.

x
Would you like to visit our site in English? www.cgbfr.com