+ Filter
Neue Suche
Filter
Verfügbar Genauer Wortlaut Nur im Titel
E-shopSeite wird geladen...
PreiseSeite wird geladen...

E-auction 475-386933 - brm_722241 - FONTEIA Denier

FONTEIA Denier fSS
Sie müssen angeschlossen sein und von cgb.fr genehmigt werden, um in einer E-Auktion teilzunehmen.Melden Sie sich an, um zu wetten..Die Kontobestätigungen sind innerhalb von 48 Stunden nach Ihrer Anmeldung gemacht.Warten Sie nicht bis die letzten zwei Tage vor dem Abschluss eines Verkaufs, um Ihre Registrierung abzuschließen. Klickend "BIETEN" verpflichten Sie sich vertraglich, diesen Artikel zu kaufen und Sie nehmen ohne Reserve die allgemeinen Verkaufsbedingungen für den e-auctions zu cgb.fr an. Der Verkauf wird an der Zeit auf der Übersichtsseite angezeigt geschlossen werden. Angebote, die nach der Schließung Zeit empfangen sind, werden nicht gültig. Bitte beachten Sie, dass die Fristen für die Einreichung Ihres Angebots auf unsere Server können variieren und es kann zur Ablehnung Ihres Angebots entstehen, wenn es in den letzten Sekunden des Verkaufs gesendet wird. Die Angebote sollen mit ganzer Zahl ausgeführt sein, Sie können Kommas oder des Punktes in Ihrem Angebot nicht erfassen. Bei Fragen klicken Sie hier, um einen Blick auf die FAQ E-Auktionen.

KEINE ANSCHAFFUNGSKOSTEN FÜR DIE KÄUFER.
Schätzung : 80 €
Preis : 63 €
Höchstgebot : 70 €
Verkaufsende : 23 Mai 2022 14:34:30
Bieter : 6 Bieter
Type : Denier
Datum: 85 AC.
Name der Münzstätte / Stadt : Roma
Metall : Silber
Der Feingehalt beträgt : 950 ‰
Durchmesser : 20,5 mm
Stempelstellung : 6 h.
Gewicht : 3,84 g.
Seltenheitsgrad : R1
Kommentare zum Erhaltungszustand:
Flan large, centré. Joli portrait. Usure régulière. Patine grise
N° im Nachschlagewerk :

Vorderseite


Titulatur der Vorderseite MN. FONTEI. - C. F.
Beschreibung Vorderseite Tête laurée de Véjovis à droite ; au-dessous, un foudre ; sous le menton, monogramme (ROMA).
Übersetzung der Vorderseite "Manius Fonteius Caii Filius", (Manius Fonteius Fils de Caius)/ (Roma).

Rückseite


Titulatur der Rückseite ANÉPIGRAPHE.
Beschreibung Rückseite Génie ailé (Jupiter enfant) assis à droite sur une chèvre (Amalthée), surmonté des bonnets des Dioscures étoilés ; à l'exergue, un thyrse couché ; le tout dans une couronne de laurier.

Kommentare


Pour ce type, M. Crawford a relevé une estimation de 206 coins de droit et de 229 coins de revers pour quatre variétés différentes.

Historischer Hintergrund


FONTEIA

(85 v. Chr.) Manius Fonteius

Manius Fonteius unser Geld könnte städtischen Quästor (Quästor Urbanus) in 84 v. Chr. Er wurde dann in Spanien (Hispania Ulterior) Legat in 81 v. Chr., dann Legat in Mazedonien 77 - 76 v. Chr. Prätor, bevor er in 75 v. Chr. und schließlich Legat Proprätor in Narbonne in Gallien 74-72 v. Chr. (nach RE. II, 591, Nr. 5).

cgb.fr uses cookies to guarantee a better user experience and to carry out statistics of visits.
To remove the banner, you must accept or refuse their use by clicking on the corresponding buttons.

x
Would you like to visit our site in English? https://www.cgbfr.com