+ Filter
Neue Suche
Filter
Verfügbar Genauer Wortlaut Nur im Titel
E-shopSeite wird geladen...
ErhaltungsgradeSeite wird geladen...
PreiseSeite wird geladen...

bca_733300 - KARL DER GROßE Denier

KARL DER GROßE Denier fVZ
5 700.00 €
Menge
In den WarenkorbIn den Warenkorb
Type : Denier
Datum: c. 768-781
Datum: n.d.
Name der Münzstätte / Stadt : Région parisienne
Metall : Silber
Durchmesser : 17,5 mm
Stempelstellung : 1 h.
Gewicht : 1,15 g.
Seltenheitsgrad : R3
Kommentare zum Erhaltungszustand:
Ce denier est frappé sur un flan irrégulier et est recouvert d’une patine grise hétérogène. Infime manque de métal périphérique à 2 heures au revers
N° im Nachschlagewerk :
Pedigree :
Avec son certificat d’exportation n°225273 délivré par le Ministère français de la Culture

Vorderseite


Titulatur der Vorderseite CARO/LVS.
Beschreibung Vorderseite en deux lignes dans le champ.
Übersetzung der Vorderseite (Charles).

Rückseite


Beschreibung Rückseite autour d’une croix ancrée et bouletée.

Kommentare


Monnaie de la plus grande rareté qui ne semble connue qu’à deux exemplaires.

Historischer Hintergrund


KARL DER GROßE

(24.09.768-28.01.814)

Karl wurde 768 nach dem Tod seines Vaters Pippin dem Kleinen König und teilte das Königreich mit seinem Bruder Karlmann (768-771) unter dem wachsamen Auge ihrer Mutter Berthe au grand pied. Karlmann starb 771. Ab 773 griff Karl das Langobardenreich an und eroberte im folgenden Jahr Pavia, indem er Didier entthronte. Er wird zum König der Langobarden gekrönt und bestätigt Konstantins Schenkung an Rom. Die erste Expedition nach Spanien im Jahr 778 scheiterte (Roncesvalles). Im Jahr 781 ernannte er Pépin zum König von Italien und Ludwig zum König von Aquitanien. 788 annektierte er Bayern, nachdem er den Herzog abgesetzt hatte. Er führte zwischen 782 und 803 einen großen Kreuzzug gegen die Sachsen. Letztere konvertierten zum Christentum. Am 25. Dezember 800 wurde er in Rom von Leo III. zum Kaiser gekrönt, doch erst 812 wurde sein Titel von Michael I. (811-813) von Byzanz anerkannt. Charles, schon alt, will sein Erbe zwischen seinen drei Söhnen regeln, doch Pépin und Charles sterben vor ihm. Im Jahr 814 erbte Ludwig das von Karl dem Großen geeinte Reich.

cgb.fr uses cookies to guarantee a better user experience and to carry out statistics of visits.
To remove the banner, you must accept or refuse their use by clicking on the corresponding buttons.

x
Would you like to visit our site in English? https://www.cgbfr.com