DELIVERY INFORMATION: ORDERS OF OVER €100 ARE DISPATCHED VIA DHL EVERY DAY.
+ Filter
Neue Suche
Filter
Verfügbar Genauer Wortlaut Nur im Titel
E-shopSeite wird geladen...
PreiseSeite wird geladen...

brm_336194 - CARACALLA Denier

CARACALLA Denier fVZ
100.00 €
Menge
In den WarenkorbIn den Warenkorb
Type : Denier
Datum: 213
Name der Münzstätte / Stadt : Roma
Metall : Silber
Der Feingehalt beträgt : 550 ‰
Durchmesser : 19 mm
Stempelstellung : 12 h.
Gewicht : 3,22 g.
Seltenheitsgrad : R1
Officine: 3e
Kommentare zum Erhaltungszustand:
Exemplaire sur un flan large et ovale, bien centré des deux côtés avec les grènetis visibles. Belle tête de Caracalla. Joli revers de style fin, de frappe un peu molle. Patine gris superficielle avec des reflets dorés
N° im Nachschlagewerk :
Pedigree :
Cet exemplaire provient de la collection du Professeur M. Caselli

Vorderseite


Titulatur der Vorderseite ANTONINVS PIVS FEL AVG.
Beschreibung Vorderseite Tête laurée de Caracalla à droite (O*).
Übersetzung der Vorderseite “Antoninus Pius Felix Augustus”, (Antonin pieux et heureux auguste).

Rückseite


Titulatur der Rückseite P M TR P - XVI COS IIII P P.
Beschreibung Rückseite Hercule nu debout à gauche, tenant une branche d’olivier de la main droite et une massue avec la peau de lion de la gauche.
Übersetzung der Rückseite “Pontifex Maximus Tribunicia Potestate sextum decimum Consul quartum Pater Patriæ”, (Grand pontife, revêtu de la seizième puissance tribunitienne, consul pour la quatrième fois, père de la patrie).

Kommentare


Rubans de type 1.
La léonté était la dépouille du lion de Némée dont Hercule s'était emparé après avoir étouffé l'animal. Ce revers est à mettre directement en rapport avec l’élimination de Géta et de ses amis. C’est la dernière émission avec l’utilisation du titre de Britannicus au droit.

Historischer Hintergrund


CARACALLA

(27/05/196-8/04/217) Marcus Aurelius Antoninus

August (4/02/211-8/04/217)

Nach dem Mord an Geta war Caracalla das Dekret "damnatio memoriae", seinen Bruder. Die "Verfassung Antoniniana" wurde in 212 verkündet. Alle Bewohner des Reiches wurde römische Bürger. Im folgenden Jahr begann er eine Kampagne in Deutschland und gewann viele Siege über die Deutschen und die Goten Iapyges. Er erhielt den Titel "Germanicus". Das Ende der Herrschaft wurde von 215 Währungsreform und der Gründung der Antoninianus markiert. Caracalla begann eine letzte Feldzug gegen die Parther. Er war nach der Feier seines vicennalia ermordet.

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung von cgbfr.de stimmen Sie unserer Verwendung von zu.

x
Would you like to visit our site in English? www.cgbfr.com