+ Filter
Neue Suche
Filter
Verfügbar Genauer Wortlaut Nur im Titel
E-shopSeite wird geladen...
PreiseSeite wird geladen...

brm_303754 - AURELIANUS Antoninien

AURELIANUS Antoninien fVZ
150.00 €
Menge
In den WarenkorbIn den Warenkorb
Type : Antoninien
Datum: octobre - décembre 270
Name der Münzstätte / Stadt : Roma
Metall : Scheidemünze
Der Feingehalt beträgt : 50 ‰
Durchmesser : 23 mm
Stempelstellung : 6 h.
Gewicht : 3,02 g.
Seltenheitsgrad : R2
Officine: 3e
Kommentare zum Erhaltungszustand:
Superbe portrait et faiblesse de frappe au revers. Patine grise aux reflets métalliques
N° im Nachschlagewerk :

Vorderseite


Titulatur der Vorderseite IMP C L DOM AVRELIANVS AVG.
Beschreibung Vorderseite Buste radié, drapé et cuirassé d’Aurélien à droite, vu de trois quarts en avant (A).
Übersetzung der Vorderseite “Imperator Cæsar Lucius Domitius Aurelianus Augustus”, (L’empereur césar Lucius Domitius Aurélien auguste).

Rückseite


Titulatur der Rückseite VIC-T-O-R-IA AVG//.
Beschreibung Rückseite Victoria (la Victoire) marchant à droite, tenant une couronne de la main droite et une palme de la main gauche.
Legende des Reverses : (G).
Übersetzung der Rückseite “Victoria Augusti”, (La Victoire de l’auguste).

Kommentare


Pour le règne d’Aurélien, le classement repose sur le travail de Jérôme Mairat dans ROME X. Il a procédé au reclassement des émissions et des officines des différents en s’appuyant sur la théorie des cycles.
Sans argenture. Seulement deux exemplaires de ce type dans le catalogue de La Venèra. Portrait de Claude II le Gothique.

Historischer Hintergrund


AURÉLIEN

(07/270-09/275) Lucius Domitius Aurelianus

Aurelian wurde etwa 207 in Sirmium geboren. Nach einem aufstrebenden Militärkarriere, er Sirmium August verkündet wurde, nach dem Tod von Claudius II und blieb Alleinherrscher nach dem Selbstmord Quintillus. Er nahm die schmerzhafte Entscheidung, Dacia in 271 verlassen und angegriffen Vaballath Zenobia von Palmyra in die Beschlagnahme 272 dann. Dann begann er die Rückeroberung des Reiches und eroberte Gallien Tetricus bei Chalons-sur-Marne. Er triumphiert in Rom und das Leben gibt, seine Gefangenen Marke zu retten. Er wurde ermordet, als er einen Feldzug gegen die Sassaniden Vorbereitung nach Mesopotamien zurückerobern.

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung von cgbfr.de stimmen Sie unserer Verwendung von zu.

x
Would you like to visit our site in English? www.cgbfr.com