+ Filter
Neue Suche
Filter
Verfügbar Genauer Wortlaut Nur im Titel
E-shopSeite wird geladen...
PreiseSeite wird geladen...

brm_336132 - AURELIANUS Antoninien

AURELIANUS Antoninien fST
Nicht verfügbar.
Artikel auf unserem Online-Shop verkauft.
Preis : 120.00 €
Type : Antoninien
Datum: 273-274
Name der Münzstätte / Stadt : Serdica
Metall : Scheidemünze
Der Feingehalt beträgt : 50 ‰
Durchmesser : 24 mm
Stempelstellung : 12 h.
Gewicht : 3,47 g.
Seltenheitsgrad : R2
Officine: 1re
Kommentare zum Erhaltungszustand:
Exemplaire de qualité exceptionnelle sur un flan large, mince et ovale avec les grènetis complets. Magnifique portrait d’Aurélien taillé à la serpe. Revers de style fin bien venu à la frappe. Très jolie patine gris métallique avec des reflets dorés. Conserve la plus grande partie de son brillant de frappe et de son coupant d’origine
N° im Nachschlagewerk :
Pedigree :
Cet exemplaire provient de la collection du Professeur M. Caselli

Vorderseite


Titulatur der Vorderseite IMP C AVRELIANVS AVG.
Beschreibung Vorderseite Buste radié et cuirassé d’Aurélien à droite l’égide sur l’épaule, vu de trois quarts en avant (B02).
Übersetzung der Vorderseite “Imperator Cæsar Aurelianus Augustus”, (L’empereur césar Aurélien auguste).

Rückseite


Titulatur der Rückseite IOVI CON-SER/ -|-// P.
Beschreibung Rückseite Aurélien lauré, en habit militaire, debout à droite, tenant un sceptre de la main gauche et recevant de la main droite un globe que lui présente Jupiter nu, debout à gauche, avec son manteau déployé derrière lui, tenant un sceptre de la main gauche.
Übersetzung der Rückseite “Iovi Conservatori”, (À Jupiter le protecteur).

Kommentare


Avec l’intégralité de son argenture superficielle. Rubans de type 3 aux extrémités bouletées. Cuirasse cloutée. Épaulière décorée. Ptéryges fines. Égide de paludamentum sur l’épaule gauche.

Historischer Hintergrund


AURÉLIEN

(07/270-09/275) Lucius Domitius Aurelianus

Aurelian wurde etwa 207 in Sirmium geboren. Nach einem aufstrebenden Militärkarriere, er Sirmium August verkündet wurde, nach dem Tod von Claudius II und blieb Alleinherrscher nach dem Selbstmord Quintillus. Er nahm die schmerzhafte Entscheidung, Dacia in 271 verlassen und angegriffen Vaballath Zenobia von Palmyra in die Beschlagnahme 272 dann. Dann begann er die Rückeroberung des Reiches und eroberte Gallien Tetricus bei Chalons-sur-Marne. Er triumphiert in Rom und das Leben gibt, seine Gefangenen Marke zu retten. Er wurde ermordet, als er einen Feldzug gegen die Sassaniden Vorbereitung nach Mesopotamien zurückerobern.

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung von cgbfr.de stimmen Sie unserer Verwendung von zu.

x
Would you like to visit our site in English? www.cgbfr.com