DELIVERY INFORMATION: ORDERS OF OVER €100 ARE DISPATCHED VIA DHL ON MONDAYS / TUESDAYS / THURSDAYS
+ Filter
Neue Suche
Filter
Verfügbar Genauer Wortlaut Nur im Titel
E-shopSeite wird geladen...
PreiseSeite wird geladen...

Live auction - brm_577827 - AUGUSTUS, CAIUS und LUCIUS Denier

AUGUSTUS, CAIUS und LUCIUS Denier fVZ/SS
Sie müssen angeschlossen sein und von cgb.fr genehmigt werden, um in einer E-Auktion teilzunehmen.Melden Sie sich an, um zu wetten..Die Kontobestätigungen sind innerhalb von 48 Stunden nach Ihrer Anmeldung gemacht.Warten Sie nicht bis die letzten zwei Tage vor dem Abschluss eines Verkaufs, um Ihre Registrierung abzuschließen. Klickend "BIETEN" verpflichten Sie sich vertraglich, diesen Artikel zu kaufen und Sie nehmen ohne Reserve die allgemeinen Verkaufsbedingungen für den live auctions zu cgb.fr an. Der Verkauf wird an der Zeit auf der Übersichtsseite angezeigt geschlossen werden. Angebote, die nach der Schließung Zeit empfangen sind, werden nicht gültig. Bitte beachten Sie, dass die Fristen für die Einreichung Ihres Angebots auf unsere Server können variieren und es kann zur Ablehnung Ihres Angebots entstehen, wenn es in den letzten Sekunden des Verkaufs gesendet wird. Die Angebote sollen mit ganzer Zahl ausgeführt sein, Sie können Kommas oder des Punktes in Ihrem Angebot nicht erfassen. Bei Fragen klicken Sie hier, um einen Blick auf die FAQ Live-Auktionen.

Alle Gewinngebote unterliegen einem Aufschlag von 12 % für Verkaufskosten.
Type : Denier
Datum: 2 AC. - AD. 12
Name der Münzstätte / Stadt : Lyon
Metall : Silber
Der Feingehalt beträgt : 900 ‰
Durchmesser : 19,5 mm
Stempelstellung : 1 h.
Gewicht : 3,80 g.
Kommentare zum Erhaltungszustand:
Monnaie légèrement décentrée au droit, bien centrée au revers. Joli portrait, bien venu à la frappe. Revers à l’usure régulière. Patine grise
N° im Nachschlagewerk :
Pedigree :
Exemplaire provenant de la collection Jean-Christophe Payen

Vorderseite


Titulatur der Vorderseite CAESAR AVGVSTVS - [DIVI F PATER] PATRIAE.
Beschreibung Vorderseite Tête laurée d'Auguste à droite (O*).
Übersetzung der Vorderseite “Cæsar Augustus Divi Filius Pater Patriæ”, (César Auguste fils du divin Jules, père de la patrie).

Rückseite


Titulatur der Rückseite C. L. CAESARES À L'EXERGUE/ AVGVSTI F COS DESIG PRINC IVVENT.
Beschreibung Rückseite Caius et Lucius Césars debout de face, vêtus de la toge, tenant chacun un bouclier rond et une haste ; entre eux, lituus à gauche, le simpulum à droite.
Übersetzung der Rückseite "Caius et Lucius Cæsares/ Augusti filii consules designati Principes Iuventutis" (Caius et Lucius Césars, fils d'Auguste, consuls désignés, princes de la jeunesse).

Kommentare


Rubans de type 3. C’est l’un des deniers les plus courants de l’atelier de Lyon. C’est aussi l’une des pièces qui se rencontre le plus souvent en Gaule. C’est encore l’un des deniers qui a été le plus imité aussi bien dans les limites de l’Empire qu’en dehors du limes. Le denier représentant les deux petits-fils d’Auguste eut un succès considérable en Gaule. Nous devons modifier notre vision de la circulation monétaire entre la fin de la guerre des Gaules et la mort de Néron en 68 après J.-C. Monnaies gauloises en argent, en bronze et en potin circulèrent conjointement avec les monnaies romaines qui se répandirent largement en dehors de la Narbonnaise. Il faut évoquer le néologisme de circulation “romano-gauloise” plutôt que gallo-romaine.
Ce denier a été frappé à Lyon après le 5 février 2 avant J.-C., date à laquelle Auguste reçut le titre de "Père de la Patrie". Au revers entre les césars figurent deux objets cultuels de la religion romaine : le simpulum ou coupe servant aux libations et le lituus ou "bâton d'augure". Les deux Césars faisaient partie des collèges mineurs. Il est possible que le groupe du revers soit identifiable avec un groupe sculpté qui devait orner la Basilique Julienne, détruite par un incendie et dont la reconstruction débuta en 12 avant J.-C., sous le nom des petits-fils d'Auguste.

Historischer Hintergrund


AUGUSTE, und Lucius CAIUS

(2 BC - AD 4) Augustus, Caius et Lucius Cæsares

Caius und Lucius, in 20 und 17 v. Chr. geboren, waren die Kinder von Agrippa (12 v. Chr. +) und Julie, Enkel, Sohn von Augustus, der die Menschen angenommen hatte Julia. Augustus überwachte ihre Ausbildung und bestimmt für das Reich. Sie erhielt den Titel "Prince of Youth" und "Caesars" und der männliche Toga. Sie wurden Konsuln ernannt und sollte auf ihrem Großvater erfolgreich zu sein. Leider starb Lucius in 2 AD in Marseille und sein Bruder 4 Limyra in Lykien. Sie regierten je. Augustus viel gelitten. Seine Frau Livia ermordet zu haben, wurde vorgeworfen, Nachfolge Tiberius liefern (nach Sueton).

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung von cgbfr.de stimmen Sie unserer Verwendung von zu.

x
Would you like to visit our site in English? www.cgbfr.com