+ Filter
Neue Suche
Filter
Verfügbar Genauer Wortlaut Nur im Titel
E-shopSeite wird geladen...
ErhaltungsgradeSeite wird geladen...
PreiseSeite wird geladen...

bpv_752721 - ALEXANDER SEVERUS Assarion

ALEXANDER SEVERUS Assarion S/fSS
60.00 €
Menge
In den WarenkorbIn den Warenkorb
Type : Assarion
Datum: c. 222-235
Name der Münzstätte / Stadt : Aké-Ptolémais, Phénicie
Metall : Kupfer
Durchmesser : 22 mm
Stempelstellung : 12 h.
Gewicht : 5,97 g.
Kommentare zum Erhaltungszustand:
Exemplaire sur un flan large à l’usure très importante, plus marquée au droit qu’au revers. Patine vert foncé
N° im Nachschlagewerk :

Vorderseite


Titulatur der Vorderseite IMP SEV AVR ALEXANDER AVG (SIC !).
Beschreibung Vorderseite Buste lauré, drapé et cuirassé d’Alexandre Sévère à droite, vu de trois quarts en arrière (A*2).

Rückseite


Titulatur der Rückseite COLO PTOLE.
Beschreibung Rückseite Cavalier au pas à droite, vêtu militairement, le manteau flottant au vent levant la main droite et tenant un sceptre de la main gauche ; caducée sous l’antérieur droit levé.
Übersetzung der Rückseite (Colonie de Ptolemaïs).

Kommentare


Rubans de type 3.

Historischer Hintergrund


ALEXANDRE SCHWERE

(10/05/221-22/03/235) Marcus Aurelius Severus Alexander

August (13/03/222-22/02/235)

Alexander Severus, dessen wirklicher Name Gessius Alexianus Bassianus wurde in 208 in Cäsarea Phoenicia geboren. Er ist der Sohn von Julia und Mamee Gessius Marcianus, ein in Syrien geborener Staatsanwalt. Es ist auch der Enkel des Maesa Julia, der Schwester von Julia Domna, Frau des Septimius Severus, Mutter von Caracalla und Geta. Er wurde von seinem Cousin Elagabal 10. Mai 221 angenommen. Als dieser am 13. März 222 ermordet wurde, war es Alexander Severus, der gewählt wurde, um ihm zu folgen. Es bleibt unter dem Einfluss ihrer Mutter bis zum Ende seiner Regierungszeit. Ulpian wurde Präfekt der Prätorium ernannt, aber es wird leider von Soldaten in 223 getötet. In 225 heiratete er Orbiane bald verbannt werden. Aus 231 werden die Grenzen des Imperiums bedroht. Es ist vor allem eine Expedition gegen den neuen Monarchen Ardashir Sassaniden, die in einem Waffenstillstand endete in 233, den Kaiser, um die Rhein Limetten, die die Deutschen überquerte besuchen. Der Kaiser und seine Mutter wurden in 235 ermordet.

cgb.fr uses cookies to guarantee a better user experience and to carry out statistics of visits.
To remove the banner, you must accept or refuse their use by clicking on the corresponding buttons.

x
Would you like to visit our site in English? https://www.cgbfr.com