+ Filter
Neue Suche
Filter
Verfügbar Genauer Wortlaut Nur im Titel
E-shopSeite wird geladen...
PreiseSeite wird geladen...

fme_447192 - DRITTE FRANZOSISCHE REPUBLIK Médaille du centenaire de 1789

DRITTE FRANZOSISCHE REPUBLIK Médaille du centenaire de 1789 fVZ
40.00 €
Menge
In den WarenkorbIn den Warenkorb
Type : Médaille du centenaire de 1789
Datum: 1889
Name der Münzstätte / Stadt : 75 - Paris
Metall : Bronze
Durchmesser : 33 mm
Graveur BARRE
Gewicht : 15 g.
Rand lisse
Kommentare zum Erhaltungszustand:
Médaille de qualité avec une belle patine brune et homogène

Vorderseite


Titulatur der Vorderseite RÉPUBLIQUE - FRANÇAISE.
Beschreibung Vorderseite Tête à gauche de la république portant dans les cheveux un ruban marqué SUFFRAGE UNIVERSEL, signé BARRE .

Rückseite


Titulatur der Rückseite RÉPUBLIQUE FRANÇAISE - EXPOSITION UNIVERSELLE / CENTENAIRE 1789.
Beschreibung Rückseite Légende circulaire ; dans une couronne de chêne et d'olivier sous une étoile rayonnante.

Kommentare


Le poinçon se trouve à l’exergue du droit et non sur la tranche.
Les expositions universelles ont été créées pour présenter les réalisations industrielles des différentes nations. Elles représentaient la vitrine technologique et industrielle des participants, témoignant du progrès au cours de la révolution industrielle. La première exposition universelle s'est déroulée à Londres en 1851.
À l'origine, chaque pays disposait d'un espace réservé dans un pavillon central. À partir de 1867, des pavillons nationaux firent leur apparition. En principe, ils étaient attribués seulement s'il y avait des choses à présenter que le pavillon central ne pouvait accueillir. Ils ne tardèrent pas à se généraliser, les nations exposantes construisant des pavillons typiques de l'architecture de leurs pays.
La compétition était omniprésente dans les expositions universelles, et des concours permettaient aux plus méritants d'obtenir des médailles bénéficiant d'un certain prestige.
De nombreuses réalisations architecturales construites à l'occasion d'expositions universelles sont devenues par la suite des symboles des villes qui les ont abritées : la tour Eiffel à Paris, l'Atomium à Bruxelles, le Space Needle à Seattle, la Biosphère à Montréal.
Enfin, la tenue des expositions universelles a toujours été l'occasion de mettre en place des projets d'urbanisme : construction du métro de Paris en 1900 ou celui de Montréal en 1967, extension du métro de Lisbonne en 1998…
Voir http://fr.wikipedia.org/wiki/Exposition_universelle .

Historischer Hintergrund


DRITTE REPUBLIK

(4/09/1870-10/07/1940)

Die Nachricht von der Kapitulation von Sedan bewirkt, dass die Revolution vom 4. September 1870 in Paris. Im Hotel de Ville ausgerufen, hat die Republik eine provisorische Regierung rief die Regierung der nationalen Verteidigung. Links von Aufstand der Kommune und rechts von den Monarchisten bedroht, hatte einen schwierigen Start das neue Regime. Geschäftsführer in der ersten Phase (Februar 1871), ist für die Reorganisation Thiers das Land vor der Entscheidung über die Form der Regierung verantwortlich. Er wurde Präsident im August 1871 und trotz der Trennwirkung des Gebietes, auf seinen Posten März 1873 gegen die royalistische Opposition verlassen. Es wird dann durch MacMahon günstig für die Wiederherstellung der Monarchie ersetzt, aber es wird nicht nach der Flaggenfrage wiederhergestellt. Das Gesetz von den sieben wird dann im November 1873 eingeführt und im Jahr 1875 wurden die grundlegenden Gesetze, die Verfassung der Dritten Republik dienen gewählt. Parlamentarischen System, wird es durch das Übergewicht der Legislative über die Exekutive gekennzeichnet. Anticlerical, macht die Dritte Republik frei, säkularen und Schulpflicht, sondern setzte die Kolonialpolitik für seine wirtschaftlichen, strategischen und moralischen Ambitionen. Die Trennung von Staat und Kirche wurde im Jahre 1905 übergeben. Die Idee der Rache an Deutschland und ein wichtiger Nationalismus sind das Herzstück des Boulanger-Krise, den Panama-Skandal und die Dreyfus-Affäre Jahren 1886-1899, während der Außenpolitik ist besonders in Marokko sehr aktiv und das Wettrüsten entwickelt. Der Erste Weltkrieg ist teuer, Frankreich, die bis 1920 oder 1928 mit den Franken "Poincaré" steigt auf der Währung. Die Krise von 1929 ist bis 1932 fühlte sich aber dauerte bis 1939, in dem der Minister Instabilität ist sehr wichtig,. Schwankend im Jahre 1934, ist die Dritte Republik eine neue Zementanlage mit Antifaschismus, der den Aufstieg der Volksfront im Jahr 1936 ermöglicht. Aber gelähmten Gesicht Deutschland wird Frankreich dann stecken in einer "Sitzkrieg" und wissen, eine der größten Niederlagen ihrer Geschichte im Juni 1940. Nationalversammlung tagte in Vichy 10. Juli 1940, Chambers, jedoch im Jahr 1936 gewählt wurde, stimmten alle Vollmachten, um Pétain in einer Art kollektiven Selbstmord von 569 Ja-Stimmen, 80 Nein-Stimmen und 18 Enthaltungen.

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung von cgbfr.de stimmen Sie unserer Verwendung von zu.

x
Would you like to visit our site in English? www.cgbfr.com