+ Filter
Neue Suche
Filter
Verfügbar Genauer Wortlaut Nur im Titel
E-shopSeite wird geladen...
PreiseSeite wird geladen...

brm_168423 - DOMITIANUS Dupondius

DOMITIANUS Dupondius fVZ
350.00 €
Menge
In den WarenkorbIn den Warenkorb
Type : Dupondius
Datum: 73
Name der Münzstätte / Stadt : Roma
Metall : Kupfer
Durchmesser : 27,5 mm
Stempelstellung : 6 h.
Gewicht : 12,59 g.
Seltenheitsgrad : R1
Kommentare zum Erhaltungszustand:
Exemplaire sur un flan épais, bien centré et complet des deux cotés avec les grènetis visibles. Très beau portrait ayant conservé du relief. Joli revers. Patine vert noir, légèrement granuleuse
N° im Nachschlagewerk :

Vorderseite


Titulatur der Vorderseite CAESAR AVG F DOMITIAN COS II.
Beschreibung Vorderseite Buste lauré et drapé de Domitien à droite, vu de trois quarts en arrière (A*21).
Übersetzung der Vorderseite “Cæsar Augustus Filius Domitianus Consul iterum”, (César fils de l’auguste, Domitien, consul pour la deuxième fois).

Rückseite


Titulatur der Rückseite FELICIT-AS - PVBLICA/ S|C.
Beschreibung Rückseite Felicitas (la Félicité) drapée debout à gauche, tenant un caducée de la main droite et une corne d’abondance de la main gauche.
Übersetzung der Rückseite “Felicitas Publica”, (La Félicité publique).

Kommentare


Ce revers s’inscrit parfaitement dans le monnayage développé par Vespasien. Copiant les légendes, Domitien copie également les représentations. Style très particulier du portrait.

Historischer Hintergrund


DOMITIEN

(12/69-18/09/96) Titus Flavius Domitianus

Caesar unter Vespasian (12/69-24/06/79)

Domitian erhielt den Titel von Caesar, damit der Erbe des Reiches, zusammen mit seinem Bruder Titus im Dezember 69, aber es war nur in Rom präsent mit seinem Onkel Flavius ​​Sabinus, die bei der Verbrennung des Kapitols umkamen. Es wird verkündet "Princeps Iuventutis" (Prince of Youth), ein Titel, den er auch nach dem Tod seines Vaters in 79 beibehalten. Nachdem sein Bruder Titus September 13, 81, manche sagen, auf Veranlassung des Domitian selbst ermordet, Kaiser wurde er für einen beklagenswerten Herrschaft, die schließlich zu seiner Ermordung.

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung von cgbfr.de stimmen Sie unserer Verwendung von cookies zu.

x
Would you like to visit our site in English? www.cgbfr.com